Mediales Kartenlegen #Wahrsagen # Hellsehen #Rituaele #Gesprächstherapie

 Patrizia Schönborn Pitzalis

 

Die große Lehre der Kabbalah - Die Seele des Judentum


Tree of life (Kabbalah) - Kabbala und der Lebensbaum ;
Die Kabbalah bewahrt die verborgenen Schlüssel zu den Geheimnissen des Universums, des Herzens und der Seele ...

Die Kabbalah besorgt uns das Licht und öffnet unsere Augen. Sie inspiriert und leitet uns, diese Weisheit ist Heilung für unsere SEELE.


Kurz Info:
Das Wort Kabbalah stammt aus dem Hebräischen und bedeutet „empfangen“, „erhalten“ „annehmen“. Adam – als Symbol für die Menschheit – empfing die Kabbalah durch Raziel, den Erzengel der Weisheit.
Sephiroth, Sephirot, Sefirot oder Sefiroth (heb. sg. סְפִירָה səfīrā Sefira, pl. סְפִירוֹת səfīrōt) ist die hebräische Bezeichnung der zehn g-ttlichen Emanationen im kabbalistischen Lebensbaum. Sephiroth ist der Plural des hebräischen Wortes Sephira, was Ziffer bedeutet- Sie bilden in der lurianischen Kabbala in ihrer Gesamtheit symbolisch den himmlischen Menschen, den Adam Qadmon.

(Die Rückseite (sitra achra) des Lebensbaumes bildet der Baum des Todes mit den Qlīpōt.)

Ein anderer Name für Kabbalah, der uns mehr über ihr eigentliches Wesen verrät, ist der Begriff "Torat HaSod". Fälschlicherweise wird er oft als "die geheime Lehre" übersetzt. Die korrekte Übersetzung besagt jedoch das genaue Gegenteil: "Die Lehre des Geheimen".

Kabbala ist keine "geheime Lehre"; sie ist die „Lehre des Geheimen“


In unserem Körper atmet unsere Seele. Auch im Körper des Judentums atmet die größte innere Weisheit, – die Seele des Judentums. Wird  "Kabbala", genannt was "erhalten" bedeutet: Wie der praktische Teil des Judentums über eine ununterbrochen weitergeleitete, altbewährte Tradition seit der Offenbarung am Sinai Berg von Generation zu Generation übertragen wird, so wurde auch die Seele des Judentums von Rabbiner zu Schüler übertragen.

Kabbalah ist somit die erhaltene Weisheit.

Doch trotzdem bleibt die Notwendigkeit, beim Studieren der Kabbalah von einem Rabbiner geführt zu werden, der sicherstellt, diese Lehren in ihrer reinsten Form zu übermitteln.

Die Kabbalah ist ein integraler Aspekt der Tora, - und Tora bedeutet "Führung" oder "Anweisung". Alles, was wir in der Kabbalah finden, ist als Anleitung gedacht, um das Leben effizienter zu leben.

Die Kabbalah liefert den Fragen des menschlichen Alltags eine kosmische Dimension. Krankheit ist eine Widerspiegelung des Liebeskummers der G-ttlichen Gegenwart, die sich nach dem Unendlichen Licht sehnt. Die Herausforderungen des Lebens sind die Funken, die im Akt der ursprünglichen Schöpfung verlorengingen und jetzt auf uns zukommen, um "repariert" und auf eine höhere Ebene gebracht zu werden. Unser Leben ist eine Mission, in der wir zu jenen G-ttlichen Funken geführt werden, die einzig und allein zu unserer Seele gehören, und für die unsere Seele sogar mehrere Male auf die Erde hinuntersteigt, bis sie all diese Funken wieder eingesammelt hat.

Die kosmische Dimension unseres Daseins zu verstehen heißt, dass nichts in unserem Leben mehr als trivial betrachtet werden kann. Alles ist von Bedeutung, alles bewegt sich aus demselben Grund und zu demselben Ziel. Wenn wir diese Prinzipien verstehen, fällt es uns leichter, es mit diesen Herausforderungen aufzunehmen und somit die Reise der Seele erfolgreich abzuschließen.

Das Praktizieren des Judentums und die Kabbala sind eins. Wird behauptet, dass Kabbala nichts mit Judentum zu tun hat, dann handelt es sich hier nicht um Kabbalah.


Das WICHTIGSTE zum Schluss:

Ohne G-ttes Geboten im gesamt 613 Geboten ...keinen Kabbalah


Amen